Ratgeber Zahnzusatzversicherung Familie

Zahnzusatzversicherung für die Familie: Ist das möglich?

Gibt es eine Zahnzusatzversicherung für die Familie? Gibt es Tarife, die Leistungen für die ganze Familie beinhalten? Und ist das überhaupt von Vorteil? Antworten gibts hier!

Eine Zahnzusatzversicherung als Familienversicherung: Gibt es solche Familientarife?

Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung gibt es keine Zahnzusatz-Familienversicherung. Der Ehepartner bzw. die Ehepartnerin sowie die Kinder können nicht über Sie mitversichert werden, jeder benötigt eine eigene Zahnversicherung. Das liegt daran, dass es für Kinder und Erwachsene grundlegend andere Bedürfnisse gibt, was den Versicherungsschutz betrifft: Bei Kindern sind die Themen Kieferorthopädie und Fissurenversiegelung wichtig, Erwachsene sollten Wert legen auf gute Leistungen im Bereich Zahnersatz und Zahnbehandlung. Im Grunde liegt der Fokus bei Kindern darauf, dass sich der Kiefer und die Zähne im weiteren Verlauf gut entwickeln und alles gerade wächst und keine Kiefer- oder Zahnfehlstellungen entstehen. Bei Erwachsenen geht es darum, Alters- und Abnutzungserscheinungen an den Zähnen und Schäden bestmöglich zu verhindern und zu reparieren. Wichtig für alle ist dabei die Prophylaxe, die professionelle Zahnreinigung, um die Zahngesundheit zu erhalten und zu fördern. Sie trägt zum Zahnerhalt bei, verhindert, dass überhaupt erst Zahnbehandlungen anfallen und ist auch insbesondere dann wichtig, wenn Kinder bereits eine Zahnspange tragen. Die professionelle Zahnreinigung hilft auch Zahnfleischentzündungen, medizinisch Gingivitis genannt, vorzubeugen.

Zusammengefasst heißt das also: Im Vergleich der Versicherer stellt sich heraus, dass es keine Familienversicherungen für den Zahnschutz gibt – denn die verschiedenen Altersgruppen haben unterschiedliche Bedürfnisse und erhalten im Schnitt auch andere zahnmedizinische Maßnahmen oder Aufwendungen. (Bei einem jungen Kind mit Milchzähnen beispielsweise wird Ihnen Ihr Zahnarzt höchstwahrscheinlich von einem Implantat als Zahnersatz abraten.)

Stattdessen gibt es die praktische Möglichkeit, dass Sie sich die Zahnzusatzversicherungen als Familienpaket zusammenstellen. Dabei geben Sie einfach alle versicherten Personen an, wählen eine Tarifstufe und haben so die Zahnversicherungen aller Familienmitglieder direkt unter einer Vertragsnummer!

Welche Vorteile und Nachteile bringen Zahnzusatzversicherungen pro Familienmitglied mit sich?

Sicherlich wäre es ein Traum, mit einer Versicherung alle Familienmitglieder bestmöglich abgesichert zu haben, perfekte Leistungen zu erhalten und im Idealfall sogar noch niedrige Beiträge zu zahlen – allerdings ist das leider nicht realistisch. Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) funktioniert mehr oder minder in diesem Rahmen, aber die günstigen Beiträge sind nur durch staatliche Gelder in Form vom Bundeszuschuss und standardisierten und eingeschränkten Leistungen, der Regelversorgung, möglich.

Bei der privaten Zahnzusatzversicherung gilt es, für jedes Familienmitglied eine eigene Versicherung abzuschließen. Dabei haben wir eine Zahnzusatzversicherung für Erwachsene und mit Dental Premium einen Tarif, der sich ganz auf die Bedürfnisse von Kinderzähnen fokussiert: die Zahnzusatzversicherung für Kinder. Die Nachteile von unterschiedlichen Zahnversicherungen in einer Familie liegen auf der Hand – bis alle versorgt sind, fällt Recherche, Papierkram und Aufwand an.

Andererseits bieten pro Person eigene Zahnzusatzversicherungen in der Familie den Vorteil, dass Sie natürlich die perfekte Versicherung pro Familienmitglied aussuchen können. Je nachdem wie die gesundheitliche Vorgeschichte ist oder welche Leistungen besonders wichtig und wie wichtig auch ästhetische Aspekte dem jeweiligen Familienmitglied sind. Die einzelnen Zahnversicherungen für die Familie können Sie, je nach Tarif, dabei auch beispielsweise bei verschiedenen Versicherungsgesellschaften abschließen. Oder aber Sie ziehen unter einem Mantel die einzelnen Zahnzusatzversicherungen als Familienpaket zusammen. Dabei erhalten alle Verträge für alle Personen dieselbe Vertragsnummer und die gleichen Versicherungsbausteine – das kann dann beispielsweise den Verwaltungsaufwand minimieren, wenn Sie für mehrere Familienmitglieder gleichzeitig Rechnungen einreichen möchten. Dazu werden nicht diverse Beiträge von Ihrem Konto abgebucht, sondern alle Beiträge werden zusammengerechnet und sind nur eine Abbuchung.

Zudem bezahlen Sie so keine Beiträge, die durch Pauschalrisiken in die Höhe getrieben werden. Gäbe es eine Zahnzusatz-Familienversicherung, so würde diese sehr teuer sein, da für alle Personen aller Altersgruppen die richtigen Leistungen bei allen möglichen Risiken zur Verfügung stehen müssen, während die Erwachsenen für die Risiken ihrer Kinder und die Kinder für die Risiken ihrer Eltern quasi zahlen müssten. Daher ist es durchaus günstiger, dass es für jedes Familienmitglied eine eigene Versicherung gibt, die mit den
Gesundheitsfragen, dem Alter und dem gewünschten Leistungsumfang pro
Person berechnet wird.

Zahnzusatzversicherung

Advigon Zahnzusatzversicherung

Kostenübernahme bei Zahnimplataten, Prophylaxe, Zahnbehandlungen und Kieferorthopädie.

Zur Zahnzusatzversicherung

Häufig gestellte Fragen zu einer Zahnzusatzversicherung für die ganze Familie

Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen rund um das Thema Zahnzusatzversicherung für Familien.

Nein, in diesem Fall gibt es keine Rabatte – bei keinem Versicherungsunternehmen. Für jede Person wird aufgrund der Gesundheitsprüfung, also der gesundheitlichen Vorgeschichte, dem Alter und der bisherigen sowie angeratenen Behandlungen ein individuelles Leistungsspektrum und ein eigener Beitrag errechnet. Bei mehreren Personen werden diese Beiträge addiert. Rabatte gibt es dabei nicht.

Ein Familientarif ist bei unserer Zahnversicherung nicht vorhanden, damit wir uns speziell auf die Bedürfnisse der Zähne von Erwachsenen und Kindern konzentrieren können. Somit stehen jeder Person die Leistungen zur Verfügung, die am meisten helfen und am besten entlasten. Es gibt allerdings die Möglichkeit, die einzelnen Versicherungen unter einem Mantel zu einer Art Zahnzusatzversicherungs-Familienpaket mit einer Vertragsnummer und einem zusammengerechneten Beitrag zusammenzuziehen.

Auf jeden Fall! Prophylaxe, zahnmedizinische Behandlungen wie Füllungen oder gar ein Zahnersatz sind Dinge, die im Grunde jeden betreffen. Früher oder später wird der Moment kommen, wo Ihr Zahnarzt Ihnen mitteilt, dass der Zahn nicht erhalten werden kann und Sie sich beispielsweise zwischen einer Brücke oder einem Implantat entscheiden müssen. Dabei haben Sie mit einer Zahnzusatzversicherung einen Zahnschutz, der Sie vor hohen Kosten und hohem Eigenanteil schützt und mit welchem Sie sich frei zwischen Behandlungsmethoden und Materialien entscheiden können: ob Amalgam, Kunststoff, Keramik oder Titan, die Wahl liegt nun bei Ihnen, nicht allein bei der Krankenkasse.