Angst vorm Zahnarzt: Hilfe für Angstpatienten

Angst vorm Zahnarzt: Hilfe für Angstpatienten

Was ist Zahnarztangst?

Die Zahnarztangst und die Zahnbehandlungsangst gehören zu den Phobien. Phobien sind Ängste, die in gewöhnlichen Situationen über einem gesunden Maß auftreten. Das bedeutet, dass Phobiker Furcht empfinden, obwohl sie sich nicht in einer bedrohlichen Lage befinden. Phobien sind eine große Beeinträchtigung für die Betroffenen. Das häufig verwendete Wort “Zahnarztangst” ist irreführend, denn in den meisten Fällen haben Menschen mit Zahnbehandlungsphobie eher Angst vor der Spritze beim Zahnarzt, vor der Behandlung, Geräten wie dem Bohrer, dem Geruch einer Zahnarztpraxis oder dem Zahnarztstuhl.

Gründe für Zahnarztangst oder auch Dentalphobie sind verschieden. Oft sind es negative Erinnerungen an Zahnarztbesuche als Kind. Manchmal haben auch nahestehende Personen Angst vor dem Zahnarzt und geben die Phobie an andere weiter.

Wie viele Menschen haben Zahnarztangst?

Haben Sie Angst vor dem Zahnarzt? Dann sind Sie nicht allein. In einer Umfrage aus dem Jahr 2016 wurden 1000 Probanden gefragt, wovor sie persönlich Angst haben. 21,23 % nannten den Zahnarztbesuch – die zweithäufigste Antwort.

Laut einer weiteren Umfrage meiden rund 10% aller Deutschen den Zahnarzt aufgrund von Ängsten. Bereits 2009 gaben 25 Prozent der Befragten einer Umfrage an, vor einem großen Eingriff Angstgefühle zu verspüren, 19 Prozent fürchteten sich vor jedem Zahnarztbesuch. Bestimmte Behandlungen sind besonders unbeliebt: Ganz vorn liegt die Wurzelspitzenresektion, es folgen die Wurzelbehandlung, das Zähne Ziehen, Bohren, Karies- und Paradontosebehandlungen sowie Spritzen und Narkose.

Angstpatienten und die Panik beim Zahnarzt

Als Angstpatient gelten Sie, wenn Sie Ihre Phobie deutlich spüren.

Folgende Symptome sind die typischen Anzeichen einer Zahnarztangst, also einer Phobie:

  • Schweißausbrüche
  • Herzrasen
  • Zittern
  • Schwindel
  • Übelkeit

Eine lange Zeit im Wartezimmer kann diese Symptome noch verstärken.

Die Ausprägung kann dabei verschieden sein. Manche Patienten haben Angst vor bestimmten Behandlungen, für viele sind bereits Kontrolltermine die Auslöser von Panikattacken. Zahnarztangst ist eine anerkannte psychische Erkrankung und kann von Therapeuten festgestellt werden.

Suchen Sie den richtigen Zahnarzt für Angstpatienten, der passende Behandlungsmöglichkeiten anbietet. Wichtig ist auch eine passende Versicherung, die bei einem Angstpatienten bestimmte Zahnarztkosten übernimmt wie die Behandlung mit Lachgas, Analgo-Sedierung (Dämmerschlaf), eine Vollnarkose oder Akupunktur beim Zahnarzt.

Es gibt viele Maßnahmen, die Angstpatienten die Behandlung beim Zahnarzt erleichtern. Für diese Methoden bietet die gesetzliche Krankenkasse oft keine Kostenübernahme an. Die GKV kommt lediglich für die übliche Schmerzbehandlung beim Zahnarzt auf, aber nicht für Leistungen für Patienten mit Zahnarztphobie. Die Lösung ist eine private Zahnzusatzversicherung für Angstpatienten wie der Dental Luxus Tarif von der Advigon.

  • Haben Sie sich einen neuen Zahnarzt gesucht? Bevor Sie zu einem regulären Termin für eine Behandlung gehen, empfiehlt sich für Angstpatienten ein Beratungsgespräch zur Vorbereitung. So lernen Sie schon einmal die Praxis, den Zahnarzt und sein Team kennen. Beim nächsten Besuch ist Ihnen der Ort vertrauter und weckt keine schlechten Erinnerungen.
  • Denken Sie positiv: Häufig verfolgen Angstpatienten negative Gedanken an die Zahnbehandlungen und damit verbundene Schmerzen oder unangenehme Gefühle. Versuchen Sie, diese Gedanken ins Positive umzukehren, indem Sie sich in die Zeit nach dem Termin versetzen und die Vorteile erkennen. Gedanken wie diese helfen, in der Zahnbehandlung etwas Positives zu sehen: Nach der Behandlung werde ich mich erleichtert fühlen. Meine Zahnschmerzen werden verschwunden sein. Endlich traue ich mich wieder, zu lachen.
  • Besuchen Sie eine Selbsthilfegruppe: Hier können Sie sich im Gespräch mit anderen Angstpatienten Tipps von Betroffenen holen. Oft hilft bereits der Erfahrungsaustausch. Selbsthilfegruppen gibt es vor Ort oder online.
  • Vertrauen Sie sich Ihrem Zahnarzt an: Erzählen Sie von der Angst und wovor Sie sich fürchten: vor der Betäubungsspritze, dem Behandlungsstuhl, dem Würgereiz, der Länge der Behandlung, vor Lähmungen durch die Lokalanästhesie oder Schmerzen. Oft kann der Zahnarzt Ihnen die Nervosität bereits mit Informationen zur Behandlung nehmen. Häufig wirkt es angstlösend, wenn der Arzt die Behandlungsabläufe erklärt.
  • Besprechen Sie mit dem Arzt Maßnahmen zur Erleichterung der Behandlung: Viele Ärzte nutzen Lachgas oder andere Möglichkeiten zur Sedierung sowie Hypnose. Bei größeren Behandlungen empfiehlt der Zahnarzt für Angstpatienten oft eine Vollnarkose.
  • Entspannungstechniken, Meditation und autogenes Training wirken beruhigend und helfen vielen Angstpatienten, sich vor und während der Behandlung auf etwas anderes zu fokussieren.
  • Nutzen Sie Kopfhörer und erstellen Sie eine Playlist als Ablenkung und um Geräusche auszublenden. Hier kann auch ein Podcast oder ein Hörbuch ein gutes Beruhigungsmittel sein.
  • Viele ängstliche Patienten fürchten sich vor dem Kontrollverlust, da sie während der Behandlung nicht sprechen können. Vereinbaren Sie mit dem Zahnarzt deshalb ein Handzeichen für den Fall, dass es Ihnen nicht gut geht.

Welche Vorteile habe ich als Angstpatient, wenn ich einen Tarif wie Dental Luxus von Advigon wähle?

Schließen Sie den Dental Luxus Tarif bei der Advigon ab, müssen Sie keine Angsterkrankung nachweisen. Zu unseren Leistungen für Angstpatienten gehören

  • die Analgo-Sedierung (Dämmerschlaf),
  • Akupunktur,
  • Lachgassedierung
  • sowie die Vollnarkose bei einer Implantatinsertation.

Darüber hinaus enthält unser Dental Luxus Tarif noch weitere Vorteile: Sie können alle Leistungen nach Versicherungsabschluss sofort in Anspruch nehmen, denn es besteht keine Wartezeit. Die Advigon übernimmt Leistungen für Zahnersatz unabhängig vom Bonusheft immer zu 100% sowie 100% Gesamtleistungen inklusive mikroinvasiver Kariesinfiltration. Der Tarif kennt zudem keine Schadenfreiheitsklassen.

Advigon Zahnzusatzversicherung

Zahnzusatzversicherung

Kostenübernahme bei Zahnimplataten, Prophylaxe, Zahnbehandlungen und Kieferorthopädie.

Zur Zahnzusatzversicherung